0

Ihr Warenkorb ist leer

Helfen Infrarot-Saunen bei der Gewichtsabnahme?

30. April 2021 Lesezeit: 6 Minuten

Helfen Infrarot-Saunen bei der Gewichtsabnahme?

Infrarotsaunen haben die Wellness-Welt im Sturm erobert und das nicht ohne Grund. Ihre positive Wirkung auf Körper und Psyche wurde wissenschaftlich belegt. Die Tiefenwärme verbessert unter anderem die Durchblutung, stärkt das Immunsystem, reduziert Schmerzen, fördert die Entspannung und reduziert den Stress. Außerdem soll eine Infrarotsauna bei der Gewichtsabnahme unterstützend sein. Bei diesem Punkt werden manche Menschen skeptisch. Kann eine Infrarotsauna tatsächlich helfen unerwünschte Kilos loszuwerden? In diesem Blog gehen wir genau dieser Frage nach und geben Ihnen hierzu genaue Informationen, die auf unserem Wissen und den neuesten Forschungsergebnissen basieren.

 

Das Wichtigste zuerst: Was genau ist eine Infrarotsauna?

Eine Infrarotsauna ist eine Art von Sauna, die Licht verwendet, um Wärme zu erzeugen. Die klassische Sauna erwärmt die Luft, indem sie mit Dampf arbeitet, der durch Dampferzeuger gemacht wird oder durch das Aufgießen von Wasser auf heiße Steine entsteht. Das passiert bei der Infrarotsauna nicht. Diese verwendet das unsichtbare Infrarotlicht (ein natürlich vorkommender Teil des Lichtspektrums), um Ihren Körper von innen heraus zu erwärmen. Infrarotsaunen arbeiten mit einer niedrigeren Temperatur als herkömmliche Saunen, wodurch Sie intensiver und länger schwitzen können, ohne dabei auf Komfort zu verzichten. Viele Menschen empfinden aus diesem Grund die Erfahrung in einer Infrarotsauna als entspannend und angenehm.  

Warum sind Infrarotsaunen so gefragt?

Der regelmäßige Saunabesuch hat sich in den Jahrzehnten als unterstützendes Mittel zur Erhöhung der Lebenserwartung und Verbesserung der allgemeinen Gesundheit herauskristallisiert, basierend auf überzeugenden Daten aus Beobachtungs-, Interventions- und mechanistischen Studien.

Der Körper, der der Tiefenwärme aus einer Infrarotsauna, wie z. B. der Infrarot-Saunadecke von Koanna ausgesetzt ist, reagiert auf die Hitze mit Stress. Dabei handelt es sich um erwünschten, positiven Stress. Unser Körper wird durch die Hitze angeregt sich anzupassen, ein Prozess, der als Hormesis (1) bekannt ist. Alle Organismen möchten die Homöostase (bzw. das Gleichgewicht) aufrechterhalten und bei der Hormesis geht es letztlich um die Aufrechterhaltung der Homöostase in einer sich verändernden Umgebung. 

Man kann diesen Prozess gut am Beispiel von Krafttraining zeigen: Wenn Sie Gewichte heben (eine Form von Stress), wird der Körper stärker, gesünder und besser darin die Homöostase aufrechtzuerhalten und mit der Stresssituation umzugehen, wenn sie das nächste Mal vorkommt. Etwas Ähnliches passiert bei der Benutzung einer Infrarotsauna. Wenn Sie der Tiefenwärme ausgesetzt sind, löst Ihr Körper Anpassungsprozesse aus, die zu vielen gesundheitlichen Vorteilen führen.

Zu den dokumentierten Vorteilen der Infrarotsauna gehören:

  • Stressabbau (2)
  • Minderung von Depression (3)
  • Linderung von Muskelkater (4)
  • Linderung von Gelenkschmerzen wie Arthritis (5)
  • Linderung von chronischen Schmerzen (6)
  • Entgiftung (7,8)
  • Wundheilung (9)
  • Verringerung der Nebenwirkungen von Diabetes (10)
  • Minderung von Symptomen des chronischen Müdigkeitssyndroms (11)

Kann die Infrarotsauna beim Abnehmen helfen?

Während die oben genannten gesundheitlichen Vorteile gut belegt sind, ist sich die Forschung in Bezug auf Infrarotsaunen und Gewichtsabnahme noch unschlüssig. Es ist üblich unmittelbar nach einem Saunabesuch etwas an Gewicht zu verlieren. Diese Änderung des Gewichts ist kurzfristig und lässt sich auf den Wasserverlust durch das Schwitzen zurückführen. Es stellt sich trotzdem die Frage, ob regelmäßige Infrarotsauna-Sitzungen dabei helfen können, langfristig Gewicht zu verlieren.

In einer kleinen Studie, die von der Binghamton University in New York durchgeführt wurde, haben die StudienteilnehmerInnen dreimal pro Woche für 45 Minuten einer Infrarotsauna besucht (12). Nach vier Monaten hatten diejenigen, die die Sauna genutzt haben, bis zu vier Prozent weniger Körperfett als die Kontrollgruppe, deren Körperfett sich nicht verändert hat. Während diese Zahlen durchaus beeindruckend und ermutigend ist, ist es wichtig zu beachten, dass die Forscher die Bewegung und Ernährung der TeilnehmerInnen außerhalb des Experiments nicht kontrollierten, so dass der Gewichtsverlust nicht eindeutig der Infrarotsauna zugeschrieben werden kann.

Obwohl es mehr Forschung bedarf, können bereits erste Theorien aufgestellt werden, wie sich Infrarotlicht auf die Gewichtsabnahme auswirkt. Anbei eine Auflistung von Vorteilen der Infrarotsauna, die schlussendlich auch bei der Gewichtsabnahme eine Rolle spielen könnten.


Erhöhte Herzfrequenz und verbesserter Stoffwechsel

Das Infrarotlicht einer Infrarot-Sauna, wie z.B. von der Koanna Infrarot-Saunadecke dringt tiefer in die Haut ein, wodurch sich die Körpertemperatur von innen nach außen erhöht. Dabei wird Ihr Körper versuchen die Temperatur wieder zu senken, indem er die Herzfrequenz erhöht und den Stoffwechsel ankurbelt. Sie müssen dabei nichts weiter tun als entspannt zu liegen und die Wärme zu genießen.

Die physiologischen Prozesse, die bei einem Saunagang stattfinden, ähneln stark den Reaktionen bei mäßiger bis starker körperlicher Anstrengung. Tatsächlich wurde der Saunabesuch als Alternative zum Sport für Menschen vorgeschlagen, die aufgrund von chronischen Krankheiten oder körperlichen Einschränkungen nicht in der Lage sind, sich körperlich zu betätigen.

Eine Studie, die im International Journal of Complementary Therapies in Medicine veröffentlicht wurde, fand heraus, dass das Niveau des Herzzeitvolumens während eines Saunagangs ähnlich hoch war wie bei einem moderaten Training (13). Das ist beeindruckend, oder? Anderen Quellen zufolge heißt es, dass ein halbstündiger Infrarotsauna-Besuch einem 40-minütigen Jogging entspricht und 200 bis 600 Kalorien verbrennen kann. Kalorien zu verbrennen, ohne zu trainieren, klingt zwar verführerisch, aber es müssen noch weitere Untersuchungen durchgeführt werden, um diese Behauptung zu bestätigen.

Stressreduktion

Der Stress gehört zum Leben in einer modernen Gesellschaft fest dazu. Leider trägt genau dieser Stress zur Verschlechterung unserer Gesundheit bei und spielt eine Rolle bei Gewichtszunahme und Problemen mit dem Abnehmen (14). Wenn wir gestresst sind, greifen wir auf Verhalten zurück, die sich später auf der Waage zeigen: wir essen über den Hunger hinaus, wählen ungesundes Essen und verzichten oft auf Sport und Bewegung. Stress hebt außerdem unseren Cortisolspiegel (Stresshormon) an. Wenn wir erfolgreich abnehmen wollen, ist es besonders wichtig sein Stresslevel in den Griff zu bekommen. An dieser Stelle kommt die Infrarot-Saunadecke von Koanna ins Spiel. Studien zeigen, dass eine Infrarotsauna-Therapie zur Entspannung beiträgt und Stress mindert. Wenn wir wiederrum weniger gestresst sind, haben wir bessere Chancen an Gewicht zu verlieren (1).


Schnellere Regeneration nach dem Training

Haben Sie nach dem Training Schmerzen und Muskelkater? Dann könnte Ihnen ein entspanntes Ausklingen des Trainings in einer Infrarotsauna dabei helfen, sich schneller zu erholen, um wieder fit fürs Fitnessstudio zu sein. Eine in Springerplus veröffentlichte Studie fand heraus, dass die Infrarotsauna die Regeneration nach dem Training verbessert und Muskelkater reduziert (4). Wenn Sie das nächste Mal spüren, dass sich wieder Schmerzen nach dem Workout aufbauen, dann springen Sie am besten gleich unter eine Infrarot-Saunadecke, damit Sie Ihren Körper bei der Regeneration effektiv unterstützen.

Infrarot-Sauna und Gewichtsreduktion im Sport

Viele SportlerInnen nutzen die Infrarot-Saunadecke von Koanna, um sich nach dem Training zu entspannen und schneller zu regenerieren. KampfsportlerInnen und BodybuilderInnen setzen die Koanna Infrarot-Saunadecke ein, um ihr Gewicht für Kämpfe und Wettkämpfe zu reduzieren. Eine Infrarot-Saunadecke hat den enormen Vorteil für SportlerInnen, dass sie tragbar ist und auf Reisen mitgenommen werden kann. Die SportlerInnen haben dadurch einen freien Kopf und brauchen sich keine Gedanken darüber zu machen, wo sie eine öffentliche Sauna finden, wie viel es kosten wird und ob der Saunabesuch mit dem Trainingsplan vereinbar ist. Die Koanna kann einfach ins Trainingslager oder auf Reisen zu Wettkämpfen mitgenommen werden.

Koanna Kunde und Mixed Martial Arts Sportler Artour schreibt: "Würde ich allen Athleten empfehlen, um ihre Muskeln zu entspannen und damit der Körper sich schnell erholen kann. Auch sehr gut für Athleten, die für ihren Sport ein bestimmtes Gewicht erreichen müssen."

Zusammenfassung

Während die These, dass Infrarotsaunen bei der Gewichtsabnahme helfen mehr Forschung bedarf, wissen wir bereits, dass Infrarotlicht bestimmte Prozesse im Körper auslöst, die sich wiederrum auf die Gewichtsabnahme auswirken können. Die Infrarotsauna-Therapie bietet viele gesundheitliche Vorteile an wie Stressabbau, Freisetzung von Giftstoffen, Stärkung des Immunsystems, Verbesserung der Haut und Linderung von Schmerzen. Wenn das Entspannen zuhause in Ihrer Koanna Infrarot-Saunadecke zu all den aufgezählten Vorteilen zusätzlich bei der Gewichtsabnahme unterstützend sein kann, dann ist es die Kirsche auf der Sahnetorte!

Auch wenn man in einer Infrarotsauna Kalorien verbrennt, sollte diese bei gesunden Menschen kein Ersatz für Sport sein. Wenn man jedoch die positive Wirkung auf Stress- und Energielevel berücksichtigt, lohnt es sich diese Wellness-Neuheit besser kennenzulernen. 

Quellen:

1. Clinical Effects of Regular Dry Sauna Bathing: A Systematic Review (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5941775/) 

2. Clinical Effects of Regular Dry Sauna Bathing: A Systematic Review (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5941775/#:~:text=Facilities%20offering%20sauna%20bathing%20often,%2C%20stress%20management%2C%20and%20relaxation)

3. The effects of repeated thermal therapy for patients with chronic pain (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/16088266/)

4. Effects of far-infrared sauna bathing on recovery from strength and endurance training sessions in men (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4493260/)

5. Infrared sauna in patients with rheumatoid arthritis and ankylosing spondylitis. A pilot study showing good tolerance, short-term improvement of pain and stiffness, and a trend towards long-term beneficial effects (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/18685882/)

6. Infrared therapy for chronic low back pain: A randomized, controlled trial (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2539004/)

7. Human elimination of phthalate compounds: blood, urine, and sweat (BUS) study (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/23213291/)

8. Arsenic, Cadmium, Lead, and Mercury in Sweat: A Systematic Review (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3312275/)

9. The Application of Far-Infrared in the Treatment of Wound Healing (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5871200/#:~:text=Far%2Dinfrared%20(FIR)%20radiation,no%20consensus%20in%20clinical%20practices)

10. The effects of repeated thermal therapy on quality of life in patients with type II diabetes mellitus (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/20569036/)

11. Effects of Waon therapy on chronic fatigue syndrome: a pilot study (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/25748743/)

12. Binghamptom University Weight Loss Study (https://infraredsauna.com/weightlossstudy.pdf)

13. The blood pressure and heart rate during sauna bath correspond to cardiac responses during submaximal dynamic exercise (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31126559/)

14. Stress and Weight Gain: Understanding the Connection (https://www.healthline.com/health/stress/stress-and-weight-gain)